Dienstag, 2. März 2010, 20 Uhr, TV-Heim Stetten

Provinzielle Lebenswege (15) mit Ingrid Eißele

Ingrid Eißele, Jahrgang 1962, stammt aus einer alten Wengerter- und Obstbauernfamilie in Stetten im Remstal. Schon während ihrer Schulzeit am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Fellbach betätigt sie sich journalistisch

und macht nach dem Abitur ihre Leidenschaft zum Beruf: Zuerst bei der Waiblinger Kreiszeitung, ab 1985 beim Zeitenspiegel, einem selbstverwalteten journalistischen Betrieb, in dem jeder - so heißt es im Selbstverständnis - "gibt, was er kann, und nimmt, was er braucht". Die Zentrale sitzt in Endersbach, Außenbüros gibt es in der ganzen Welt.
Seit 1994 ist sie STERN-Korrespondentin mit den Themenschwerpunkten Schule und Gesellschaft. 2009 veröffentlicht sie bei Herder ein vieldiskutiertes Buch "Kalte Kinder". Der Verlag schreibt dazu: "Wenn Kinder und Jugendliche kein Mitgefühl empfinden können, hat das oft dramatische Folgen. Im schlimmsten Fall werden sie zu aggressiven Gewalttätern. Ingrid Eißele geht aufsehenerregenden Fällen nach und blickt hinter die Kulissen betroffener Familien".
Eintritt: 5 Euro