Allmende für MB 31-2019 vom 31.7.2019
Einweihung Infotafeln „Dichterblick“ (2)
 
Wie berichtet, findet am Sonntag, 11. August 2019 um 11:30 Uhr am Aussichtspunkt „Wengerter Häuschen“ im Gewann „Häder“ die offizielle Einweihung der Tafeln des sog. „Dichterblicks“ statt.
Mit dem Gemischten Chor/Männerchor vom Gesangverein Frohsinn, Dieter Kaiser und Ebbe Kögel.
Gewürdigt werden die Dichter Friedrich Hölderlin (Lauffen), Friedrich Schiller (Marbach), Eduard Mörike und Theodor Vischer (Ludwigsburg), Justinus Kerner (Weinsberg), Friedrich Silcher (Schnait) und August Lämmle und Hermann Hesse in Stetten, jeweils mit Lebenslauf und Gedichten.
Zu der Stettener Zeit von Hesse heißt es auf seiner Tafel:
„Hesse wuchs in Calw auf. Im Alter von 15 Jahren wurde dem jungen Mann, der pupertätsbedingt gegen die pietistische Enge und Strenge seines Elternhauses rebellierte, von den Ärzten eine "primäre Verrücktheit + Melancholie" diagnostiziert.
Die Eltern schickten ihn 1892 zwei Mal für jeweils drei Monate in die " Heil- und Pflegeanstalt für Epileptische und Schwachsinnige" in Stetten. Die Anstalt hatte für Hesse zwei Gesichter: Einerseits bot sie ihm die Entwicklung seiner Fähigkeiten durch aufbauende Arbeiten, zum Beispiel im Garten oder als Hilfslehrer für die geistig behinderten Kinder. Andererseits empfand er Stetten als Gefängnis. So unterschrieb einen Brief an seinen Vater mit "H. Hesse, Gefangener im Zuchthaus zu Stetten".
Die Fotomontage zeigt eine der Tafeln am "Dichterblick"

 

Allmende für MB 32-2019 vom 7.8.2019
Einweihung Infotafeln „Dichterblick“
 
Am Sonntag, 11. August 2019 um 11:30 Uhr findet am Aussichtspunkt „Wengerter Häuschen“ im Gewann „Häder“ die offizielle Einweihung der Tafeln des „Dichterblicks“ statt.  Der Dichterblick geht zurück auf eine Idee des Stettener Wengerters Eugen Beurer. In Zusammenarbeit von Gemeinde Kernen, Gesangverein Frohsinn und Allmende.

Einführung: Ebbe Kögel.
Gedichtvortrag: Dieter Kaiser.
Musikalische Umrahmung: Gemischter Chor/Männerchor Gesangverein.
Gewürdigt werden die Dichter Friedrich Hölderlin (Lauffen), Friedrich Schiller (Marbach), Eduard Mörike und Theodor Vischer (Ludwigsburg), Justinus Kerner (Weinsberg), Friedrich Silcher (Schnait) und August Lämmle und Hermann Hesse in Stetten, jeweils mit Lebenslauf und Gedichten.
Ab 10:30 Uhr fährt ein kostenloser Bus im Ringverkehr. Zustiegsmöglichkeiten in Stetten an der Klosterstraße, am Parkplatz der Fa. Schetter in der Endersbacher Str. (dort auch kostenloses Parken möglich) und am Bürgerhaus in Rom. Rückfahrt ab 12:30 Uhr.
Ein besonderer Dank an dieser Stelle an Helmut Seher, ohne dessen Einsatz die Tafeln nicht verwirklicht worden wären.

46. Backtag am 24.8.
Am Sa, 24. August findet unser 46. Backtag im Stettener Backhäusle statt. Gäste und Neugierige sind herzlich willkommen. Einfach vorbeikommen. Anzünden des Ofens um 9 Uhr, Einschießen der Backwaren ca. 12 Uhr. Anmeldungen zum Mit-Backen bei Ingrid Richter, Tel. 169 1804 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein Mann ist keine Altersvorsorge
Die auch durchs Fernsehen und ihre "Brigitte"-Kolumne bekannte  Bestsellerautorin Helma Sick kommt am Di, 17.9. um 18:30 Uhr in die Glockenkelter mit ihrem Vortrag: „Ein Mann ist keine Altersvorsorge. Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist“. In Zusammenarbeit mit der Familienbildungsstätte und der Gemeindebücherei. Bitte Termin vormerken.