Dienstag, 10. Juli 2018, 19:30 Uhr, Wildermuthsaal, Diakonie Stetten, Am Schloßberg
Gespräch mit Monika Münch-Steinbuch und Hagen Klee: Pflegenotstand. Was tun?
 

Die PolitikerInnen haben es anscheinend immer noch nicht begriffen oder möchten es nicht begreifen: Seit Jahren ist das Thema in der Presse: Was erwarten Sie, wenn Sie ins Krankenhaus müssen? Mit Sicherheit eine gute medizinische und pflegerische Versorgung. Mindestens genauso wichtig ist menschliche Zuwendung. Unter den jetzigen Bedingungen ist das nicht gegeben. Die Krankenhäuser haben zu wenig Personal. Nach Berechnungen der Gewerkschaft Verdi fehlen in Baden-Württemberg über 17 000 Stellen im nichtärztlichen Bereich. Gleichzeitig wird das vorhandene Personal weit über die Belastungsgrenze hinaus beansprucht. Eine gute medizinische Versorgung kann somit nicht mehr gewährleistet werden.

Monika Münch-Steinbuch (ehem. Narkoseärztin im KH) und Hagen Klee (Betriebsrat Klinikum LB) berichten aus der Praxis, wie die Situation in unseren Krankenhäusern aktuell aussieht.

Eingeladen sind auch Pflegekräfte in der Altenpflege, um ihre Lage darzustellen.

Anschließend soll gemeinsam überlegt werden, wie PatientInnen die KollegInnen in Pflege und Krankenhaus unterstützen können, um eine Verbesserung der Situation zu erreichen. Zum Beispiel im Sinne der Forderungen des Stuttgarter Bündnisses „Mehr Personal für unsere Krankenhäuser“.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Parteifreien Bündnis PFB im Gemeinderat Kernen.

Eintritt frei.

 

Zusätzliche Informationen